Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Leserbrief zu Covid-19

Wir brauchen nun Solidarität unter den Generationen!

Es ist unbestritten, dass wir ein einer sehr grossen Krise stecken und davon die meisten Leute direkt betroffen sind. Die Solidarität aller war sehr gross am Anfang. Leider wurden in den letzten Tagen zunehmend Schuldige gesucht und für einige sind dies nun die Seniorinnen und Senioren. Das ist aus meiner Sicht falsch, respektive sogar diskriminierend. Die Senioren werden gebeten, zu Hause zu bleiben und die meisten halten sich an die entsprechenden Empfehlungen. Und sie tun dies aus Solidarität – auch gegenüber den jüngeren Menschen. Diejenigen, die jetzt so ohne Respekt die Seniorinnen und Senioren beschimpfen, haben wohl vergessen, wer während vielen Jahren für unseren Wohlstand und unsere Gesellschaft gearbeitet hat.

Und auch jetzt – vor dem Lockdown – engagierten sich sehr viele ältere Menschen in der Freiwilligenarbeit für Organisationen, für Vereine, in den Klassenzimmern, beim Kinderhüten und noch viel mehr. Ist dies so schnell vergessen? Ich bin überzeugt, nach der Krise sind alle wieder dankbar, wenn diese Freiwilligenarbeit wieder geleistet werden kann. Schuldzuweisungen und Schlechtmachen braucht unsere Gesellschaft im Moment nicht – bauen wir doch weiter auf die Solidarität. Denn nur gemeinsam werden wir auch die Zukunft anpacken.